Neugestaltung Leipziger Strasse – nördlicher Gehweg in Berlin Mitte

Unser Büro wurde vom Bezirksamt Berlin Mitte mit der Neugestaltung des Boulevards an der Leipziger Strasse – nördlicher Gehweg beauftragt.
Die Umsetzung der geplanten Maßnahmen wird in definierten Abschnitten unter der obersten Premisse der Erhaltung der vorhanden Platanen und dem Ziel einer Steigerung der Aufenthalts- und Nutzungsqualität erfolgen.
Im Rahmen einer vorgezogenen Maßnahme wurden im Frühjahr 2016 in einem ersten Abschnitt die Pflanzbeeteinfassungen abgerissen, Suchschachtungen zur Wurzelverfolgung und Strauchrodung mit anschließendem Abbruch der darunter liegenden Betonplatten durchgeführt. Im Anschluß wurden in diesem Abschnitt zwei Varianten – in geschwungener und in rechteckiger –  Gestaltung als Entscheidungsgrundlage für die weitere Vorgehensweise gebaut. Es wurde eine Umsetzung der geschwungenen Variante in der gesamten Länge des Boulevards gewählt.

Die Stiftung „Lebendige Stadt“ hat einen Bundeswettbewerb für  „Vorbildliche öffentliche Straßenbegrünung“ ausgelobt und das Land Berlin für seine Freiraumgestaltung in der Leipziger Straße im Bezirk Berlin-Mitte ausgezeichnet.

„Mit dieser Straßenbegrünung wird verdeutlicht, wie der Erhalt und die Pflege von alten Bäumen mit einer zeitgemäßen und attraktiven Gestaltung öffentlichen Raums einhergehen kann.“

Auftraggeber: Bezirksamt Mitte in Zusammenarbeit mit der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt – Abteilung Städtebau und Projekte
Planungsbeteiligte: Prof. Dr. habil. Balder – Institut für Stadtgrün

Lph. 2-8
Fertigstellung der Vorgezogenen Maßnahme: Oktober 2016
Baubeginn gesamter Bereich:  Juli 2018
Fertigstellung: 2020

Lageplan der gesamten Baumaßnahme
© Otto Kittel GmbH
© Otto Kittel GmbH
© Stiftung „Lebendige Stadt“
© Stiftung „Lebendige Stadt“
© Otto Kittel GmbH
© Otto Kittel GmbH
© Otto Kittel GmbH
© Otto Kittel GmbH
© Otto Kittel GmbH
© Stiftung „Lebendige Stadt“
© Otto Kittel GmbH
© Stiftung „Lebendige Stadt“
Für den Erhalt der Bestandsbäume geht der Planung eine fundierte und fachgerechte Wurzelverlaufsanalyse voraus.