Der Fabergé Egg Garten – Konzeptionelles Design

Als temporärer Ausstellungsgarten für das Festival “Imperial Garden of Russia” 2013 in kleiner Variante auf 200 m² im Mihailovsky-Garten des Russischen Museums in St. Petersburg realisiert, haben wir 2018 mit einer Gruppe Landschaftsarchitekten über ein Parkprojekt gesprochen, das an den sogenannten Etnomir-Park in der Nähe der Stadt Kaluga angeschlossen ist.
Da die Landschaft zwischen Ural und Berlin sehr flach und topografisch nicht sehr aufregend ist, wollten wir ein Element entwickeln, das aus den Baumkronen herausschaut und von weitem sichtbar ist. Die Liebe und Bewunderung der Russen für die herausragenden Schmuckarbeiten der Familie Fabergé, die zahlreiche Eier für die russische Familie des Zaren schuf, motivierte uns, die Idee aus unserem Projekt in St. Petersburg weiterzuverfolgen und zu einem modernen Parkelement zu entwickeln . Wir haben einen Aussichtspunkt mit angeschlossenem Garten entworfen, der den Werken der Familie Fabergé gewidmet ist. Die Größe könnte zwischen 3000 m² und 1 ha liegen.
Im Garten sollte eine Reihe von Pflanze-Stein Skulpturen in Eiform geschaffen werden.
In nördlichen Ländern wie Russland ist die Atmosphäre eines Parks in der Schneesaison sehr wichtig.
Deshalb wollten wir auf dem 15 m hohen Turm farbiges Glas verwenden, das nachts beleuchtet werden soll, um Tag und Nacht eine farbenfrohe Attraktion zu sein.

Pergolen und kleine Restaurants und Geschäfte, die mit der Eiform spielen, könnten integriert werden.
Das Projekt wird seitdem ausgesetzt, und wir hoffen, es in einem anderen Park in Russland realisieren zu können.